Retour à la page d'accueil

Tapete: Muster für jeden Geschmack

Die Technik, Wände mit Mustern zu verzieren, ist schon uralt. Hat man in frühester Zeit Höhlenwände bemalt, so wurden später teils kunstvolle Motive auf die Innenwände aufgetragen. Oft wirkten sie unglaublich echt, so dass es einen eigenen Begriff dafür gab: Trompe-l'Œil, was nichts anderes bedeutet wie "täusche das Auge". Heute beherrschen nur noch ganz wenige Künstler die Kunst des Trompe-l'Œil.

Dafür gibt es ein riesiges Angebot an reizvollen Tapeten, mit denen sich die unterschiedlichsten Muster an die Wände zaubern lassen. Von ausdrucksvollen Blumen und Blättern, ganzen Dschungel-Darstellungen mit exotischen Tieren bis zu grafisch strengen Mustern, von romantisch verspielt bis opulent und expressiv bieten Mustertapeten die Möglichkeit, dein Zuhause nach deinen individuellen Vorstellungen zu gestalten.

Tapeten: Muster für unterschiedliche Räume

Nicht jede Mustertapete eignet sich für jeden Raum. Und selbst wenn dir eine Tapete mit Muster richtig gut gefällt, solltest du zunächst darüber nachdenken, ob sie sich für den Raum, den du tapezieren möchtest, wirklich eignet. So erfordert zum Beispiel das großflächige, elegante Motiv der Tapete Mira eine stattliche Deckenhöhe. Sonst kommt das Design dieser Mustertapete nicht zur Geltung. Grundsätzlich gilt, je größer ein Design ist, desto höher sollten auch die Decken sein.

Es gibt auch Tapeten mit Mustern, die sich von ihren Motiven und ihrer Farbigkeit eher für ein Schlafzimmer eignen als für ein Esszimmer. Manche Designs passen wunderbar in einen Flur, aber im Wohnzimmer möchte man doch etwas Ausdrucksvolleres. Ein Kinderzimmer wiederum sollte eher in sanften Farben und mit nicht allzu großflächigen Mustern gestaltet werden. Bei einer Gästetoilette allerdings, in der sich ja niemand lange aufhält, kann man auch einmal etwas Verrücktes riskieren, das man im Wohnzimmer oder Kinderzimmer eher vermeiden sollte. Hier darf es auch einmal ein ausgefallenes, großes Tapetenmuster sein.

Für eine Küche oder ein Esszimmer eignet sich auch nicht jedes Tapetenmuster. Die tollen expressiven, lavendelfarbenen Rosen von Line kann man sich zum Beispiel eher an den Wänden in einem Schlafzimmer als in einer Küche vorstellen. Es ist bei der Auswahl einer Mustertapete also nicht nur wichtig, ob einem der Stil und die Farbe einer Tapete gefällt; es muss auch überlegt werden, ob sich die Motive und Muster für einen Raum eignen oder man ihn besser mit einem dezenteren Dekor verzieren sollte.

Mustertapete für hohe Räume

Glücklich ist, wer über Räume mit hohen Decken verfügt. Nicht zuletzt deshalb sind in Großstädten Jugendstilwohnungen so beliebt. Denn diese Wände bieten einfach unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Hohe Räume vertragen nämlich auch große Muster. Tapeten mit großen Mustern brauchen Platz, um richtig zur Geltung zu kommen. Die eher moderne Tapete Bella zum Beispiel ist auf einer großen Wandfläche ein richtiger Hingucker. Auch die romantische Rosentapete Ria erfordert eine große Wandfläche und eine gute Deckenhöhe. Ganz modern ist die grafische Tapete Inga. Auch sie kommt bei hohen Wänden am besten zur Geltung.

Niedrige Räume mit Tapete: Muster, die den Raum höher wirken lassen

Aber auch für normale Deckenhöhen um 2,40 m Höhe lassen sich tolle Tapeten finden. Viele Tapeten haben kleinere Muster, die flächig auf der Tapete verteilt sind. Ein gutes Beispiel dafür sind die Mustertapeten Adele und Antje. Ihre ausdrucksvollen, aber feinen Blütenmuster ziehen sich flächig über die ganze Wand. Aber auch grafische Designs wie bei Flora oder die kleinen Pünktchen von Freya eignen sich für eher niedrige Räume.

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, mit dem Design einer Tapete die Decke eines Raumes optisch anzuheben. Dieser Effekt tritt jedes Mal ein, wenn eine Tapete ein senkrechtes Muster zeigt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Tapete Bo. Aber auch reine Streifentapeten wie NaomiMaike oder Levke haben die Fähigkeit, eine Decke optisch anzuheben. Durch die vertikalen Streifen wird der Raum optisch gestreckt. Diese Mustertapeten haben ganz nebenbei noch den Vorteil, ansatzfrei zu sein, so dass sich die Tapetenbahnen besonders leicht zuschneiden und tapezieren lassen. Denn bei Streifen gibt es keinen Rapport oder Versatz.

Dunkle Räume aufhellen: Vliestapete mit Muster

Es ist ein Gerücht, dass man in dunkleren Räumen nur ganz helle Tapeten einsetzen kann. Wichtig ist aber schon, dass dunkle Räume gut ausgeleuchtet sind und dass die dunklen Tapeten leuchtende Farben zeigen. So ist zum Beispiel die schwarzgrundige Tapete Anke durch ihre strahlenden, heiteren Farben durchaus auch für einen dunkleren Raum geeignet. Sicher ist, dass du mit hellen Mustertapeten im Stil der modernen Ines oder der Tapete Ilga mit ihren zarten Farben gar nichts falsch machen kannst.

Mustertapeten, die kleine Räume größer wirken lassen

Sollen bei einer Raumgestaltung kleine Räume optisch vergrößert werden, ist es wichtig, ein Design zu wählen, bei dem die Betonung auf der Waagerechten liegt. Denn das weitet den Blick und lässt Räume großzügiger wirken. Ein gutes Beispiel für ein Tapetenmuster, das die Waagerechte betont, zeigt die Tapete Finja. Das Dekor gibt es auch noch in anderen Farben. Es heißt dann Ilona oder Isabell.

Aber auch die fast unifarbige Vliestapete Bine weist eine quer verlaufende Struktur auf. Bine eignet sich besonders gut für kleine Flure. Ihr Retro-Design ist neutral und verträgt sich gut mit allen Mustertapeten der an den Flur angrenzenden Räume.

Tapete: Kleine Muster für große Räume

Ein großer Raum erfordert nicht unbedingt Tapeten mit einem großen Rapport. Oft wirken Tapeten mit kleinen, flächigen Mustern auch auf einer großen Wand sehr interessant. Ein gutes Beispiel ist die frische Vliestapete Adele mit ihren vielen grünen Blättern auf weißem Grund. Aber auch ruhige, grafische Muster wie bei Flora oder Carol eignen sich gleichermaßen für große wie für kleine Räume. Auch in einem Büro oder einem Arbeitszimmer möchte man vielleicht keine Mustertapete, die auffallende Motive wie Blätter und Blumen zeigt, sondern zieht ruhige Designs an der Wand vor.

Vliestapete mit Muster bei MissPompadour bestellen

Bei MissPompadour im Onlineshop findest du ausschließlich Tapeten, die ein Trägermaterial aus Vlies aufweisen. Dass wir uns für Vliestapeten entschieden haben, liegt an ihren Vorteilen: Sie lassen sich besonders einfach tapezieren, da der Kleister direkt auf die Wand aufgetragen wird. Durch ihre Vlies-Basis sind sie auch stabiler und reißfester. Du kannst die Tapetenbahn daher an der Wand noch verschieben und sie an die richtige Stelle rücken. Durch ihr höheres Gewicht musst du nur beachten, auf jeden Fall Vliestapetenkleister zu verwenden.

Hast du einige Vliestapeten mit Muster in die engere Auswahl gezogen, so kannst du dir zu jeder dieser Mustertapeten ein ca. DIN A4 großes Musterstück bestellen, um auszuprobieren, ob die Tapete wirklich an deine Wand passt. Solltest du dann immer noch unsicher sein oder weitere Fragen haben, so melde dich gern jederzeit bei unserer kompetenten Kundenberatung. Unser Team hilft dir gern weiter!